Breitensport mit überaus erfolgreichen Spitzen

Interne Sportlerehrung des TuS Prien 2014

Priener Martkblatt November 2014

Bereits zum zehnten Mal führte der Hauptverband des Turn- und Sportvereins Prien (TuS) seine interne Sportlerehrung durch. Damit möchte der Gesamtverein die Sportlerinnen und Sportler ehren und durch die Auszeichnungen auch den Nachwuchs motivieren. Wie schon in den vergangenen Jahren, war die Leistungsbilanz wieder ganz erstaunlich. »Es ist einfach unglaublich wichtig, für die Weiterentwicklung des Vereins«, war sich der Erste Vorsitzende Peter Kapfer sicher, auch wenn die Förderung des Breitensports an erster Stelle steht.
Bevor Kapfer, die Zweite Vorsitzende Nicola Becher-Küblbeck und Sportreferent und Dritter Bürgermeister Alfred Schelhas die einzelnen Sportler und Teammitglieder zur Ehrung nach vorne baten, betonte Schelhas, wie wertvoll es sei, sich im Sport anzustrengen. Gleichzeitig gratulierte er den Basketballern zur Gründung ihrer eigenen Abteilung. Kapfer hatte eingangs seiner Rede darauf verwiesen, dass schon in den Grundsätzen des TuS stehe, dass der Verein Bedürfnisse und Talente fördern wolle und dass auch der sportliche Erfolg gewollt sei. Das Hauptziel sei jedoch die Förderung des Breitensports, so Kapfer. Er unterstrich, dass es für die Sportler, aber insbesondere für den erfolgreichen Nachwuchs wichtig sei, dass man diese Leistungen auch in der Öffentlichkeit honoriert werden. Leistungsoll Anerkennungfinden, auch wenn es nicht immer nur erste Plätze seien, hob er hervor. Er dankte der Volks- und Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee, die als Hauptsponsor die Pokale stifte. Lang war dann die Liste der erfolgreichen Sportler. Beim Turnen belegte Jana Fritz beim Gaukinderturnfest den zweiten Platz in den Diszilpinen Boden, Reck, 50m-Lauf und Weitwurf. Die Trampolinabteilung setzte ihre Erfolgsserie der letzten Jahre fort und so konnte Kapfer gleich mehrere Oberbayerische und Gaumeister ehren. Während Alexander Gantert und Tim Mikat Oberbayerische Meister wurden, ersprangen sich ihre Gaumeistertitel Fabian Schneider, Julia Dan-zer, Josefine Götte, Sophie Götte und Lea Reichold. Auch die Badminton-Abteilung des TuS Prien strich im ablaufenden Jahr wieder zahlreiche Spitzenplätze aufgrund ihrer Leistungen ein. Felix Zepmeisel holte sich in zwei Disziplinen Oberbayerische Meistertitel (U 13 Mixed, U15), Malte Hoop dominierte in der Klasse U 19 in Mixed und Doppel bei den Oberbayerischen Meisterschaften und belegte den dritten Platz bei den Südostdeutschen Meisterschaften. Thorge Hoop wurde zwei Mal Vize-Meister (Bay. Meisterschaften/Südostdeutschemeisterschaften).
Viel Applaus bekamen im »Alpenblick« auch die Handballer, die sich auch hervorragend schlugen. Die Herren l sind nun Meister in der Bezirksliga, ebenso die männliche D-Jugend und die weibliche A-Jugend. Stolz sind die Basketballer über ihren Meistertitel der Junioren U 16, die die Kreisligameisterschaften Südost dominierten. Zum Schluss baten Kapfer, Becher-Küblbeck und Schelhas die Fußballer nach vorn. Bei diesen heimste die A-Jugend den Kreismeistertitel ein, zusammen mit den Rimstingern war die B2-Jugend in ihrer Gruppe sehr erfolgreich und auch die E-1 Jugend durfte diesen Titel mit nach Hause nehmen.

Sportlerehrung
Die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler des TuS Prien wurden vom Dritten Bürgermeister und Sportreferenten Alfred Schalhas sowie von Vostand Peter Kapfer geehrt